Sign up for free

Terms

Letzte Aktualisierung: 19. Januar 2018

Vorbemerkung

Die plan.one ccs GmbH (nachfolgend: “Anbieter”) betreibt im Rahmen ihrer Software Plan.One u.a. ein interaktives
Online-Angebot (nachfolgend: “Plan.One”) für die sich Architekten registrieren und anschließend an von Ihnen
benannte Nutzer Rechte vergeben können.

1. Allgemeines

1.1
Der Anbieter ermöglicht den Architekten den Zugang zu Plan.One und dessen Nutzung auf der Grundlage dieser
Allgemeinen Nutzungsbedingungen; diese regeln das Verhältnis zwischen dem Anbieter als Betreiberin von Plan.One und
dem nutzenden Architekten sowie den von Ihnen benannten Nutzern, als auch das Verhältnis der nutzenden
Architekten/Nutzer untereinander.

1.2
Diese Allgemeinen Nutzungsbedingungen gelten für sämtliche Inhalte, Funktionen und sonstige Dienste (im Folgenden
nur: “Anwendungen”), welche der Anbieter für Plan.One zur Verfügung stellt. Für bestimmte Anwendungen können mit
dem Nutzer gegebenenfalls zusätzliche Bedingungen vereinbart werden (nachfolgend: “Zusatzbedingungen”); der Anbieter
wird den Nutzer rechtzeitig vor der Nutzung einer solchen Anwendung auf etwaig bestehende Zusatzbedingungen hinweisen.

1.3
Die Nutzung bestimmter Anwendungen innerhalb von Plan.One – insbesondere derjenigen, die das Akzeptieren von
Zusatzbedingungen oder eine gesonderte Zustimmung voraussetzen – kann auf bestimmte Architekten/Nutzer und/oder
entsprechende Gruppen beschränkt sein.

2. Zugang

2.1
Um Plan.One nutzen zu können, bedarf es zunächst eines entsprechenden Antrages des Architekten. Der Antrag kann nur
von dem Architekten selber, bzw. bei einer Personengesellschaft/juristischen Person (nachfolgend alle zusammen
“Architekt”) von der Geschäftsleitung gestellt werden. Das Antragsformular wird in elektronischer Form auf der
Webseite www.plan.one bereitgehalten. In dem Antrag ist vom Architekten ein
Administrator zu benennen. Dieser wird berechtigt sein im Namen des Architekten für seine Mitarbeiter Berechtigungen
für Plan.One gemäß Ziffer 3 zu vergeben und/oder zu entziehen (nachfolgend “Nutzer” genannt).

Die Nutzer und der Administrator sind bevollmächtigt im Namen und Auftrag des Architekten zu handeln, insbesondere
wenn diese Willenserklärungen für den Architekten abgeben.

2.2
Der Anbieter wird den vorstehenden Antrag zeitnah prüfen. Wird diesem entsprochen, erhält der im Antrag angegebene
Administrator per E-Mail einen Bestätigungslink. Anschließend wird der Administrator aufgefordert sein Passwort zu
ändern.

2.3
Der Architekt hat dafür zu sorgen, dass die Zugangsdaten durch den Administrator und die Nutzer nicht weitergegeben
werden und diese streng vertraulich zu behandeln sind. Im Fall, das Dritte Kenntnis erlangen von den Zugangsdaten,
ist der Anbieter unverzüglich zu informieren.

2.4
Eine dreimalige Falscheingabe von Zugangsdaten oder eine dreimonatige Nichtnutzung des Zugangs berechtigt den
Anbieter zu einer Sperrung des Zugangs für den Administrator und/oder jeweiligen Nutzer.

2.5
Der Architekt hat den Anbieter unverzüglich zu informieren, wenn ein Administrator nicht mehr in seinem Namen und
Auftrag tätig sein soll bzw. ist und der Zugang zukünftig verwehrt werden soll.

2.6
Will der Architekt einen neuen Administrator benennen, kann er einen entsprechenden Antrag an den Anbieter stellen.
Das Antragsformular wird in elektronischer Form auf der Webseite www.plan.one bereitgehalten.

3. Vertragsgegenstand

3.1
Über Plan.One stehen dem Nutzer je nach Zuweisung durch den Administrator unterschiedliche Anwendungen zur Nutzung
zur Verfügung. Diese können insbesondere zu folgendem genutzt werden:

Erstellen und unterhalten eines Architekten-Profils

  • Anlegen einer Profilseite für den Architekten mit folgenden Inhalten:
    • Name der Firma
    • Beschreibung
    • Standort
    • Logo
    • Arbeitsberiech (welche Länder, welche Art Projekte)
    • Weitere Inhalte: Bilder, Videos, News, etc.)
  • Anlegen von persönlichen Profilseiten
  • Hinzufügen von Mitarbeitern (Admin)

Erstellen und unterhalten von Nutzer-Profilen

Voraussetzung dafür ist das Akzeptieren von Nutzungsbedingungen durch den Nutzer.

Einstellen von Projekten

  • Einstellen von Projekten
    • Projekttyp, Standort, weitere Details
  • Hinzufügen von passenden Produkten zu einem Projekt
  • Erstellen von Referenzprojekten
  • Verwaltung von Projekten:
    • Personen einladen
    • Öffentlichkeitseinstellungen ändern
    • Zum Referenzprojekt deklarieren
    • Archivieren
    • Projektdetails ändern oder hinzufügen

Nutzung von Produktinformationen

  • Produkte finden über https://plan.one (manuell)
  • Produkte direkt aus der Planungsumgebung heraus finden (Daten werden extrahiert und Filter automatisch gesetzt)
  • Ausgewählte Produktdaten (Parameter oder ganze BIM-Objekte) können direkt in das Planungsmodell integriert werden
  • Weitere Daten können von der Plattform heruntergeladen werden:
    • CAD-Daten, Kataloge, Bilder, Videos, etc. …

Analyse eigener Projekte

  • Übersicht über die eigenen Projekte und verwendete Produkte
  • Generelle Übersicht über laufende veröffentlichte Projekte und deren verwendete Produkte

Konfigurieren des Dashboard

  • Konfigurieren der anzuzeigenden Inhalte auf einer Dashboard Seite.
    • Auswählen welche Daten interessant sind und diese auf dem Dashboard hinzufügen oder einstellen

Kontakt

  • Kontakt zum Berater oder Produktlieferanten um Fragen zu klären (Kommunikationsnetzwerk)

3.2
Der Anbieter ist bestrebt, Plan.One kontinuierlich weiterzuentwickeln. Im Rahmen dieser Weiterentwicklungen wird
Plan.One, wie auch einzelne Anwendungen, verbessert und/oder erweitert werden.

3.3
Der Anspruch auf Nutzung von Plan.One und der Anwendungen besteht nur im Rahmen des aktuellen Stands der Technik.
In diesem Zusammenhang kann es bisweilen auch erforderlich sein, Leistungen innerhalb von Plan.One temporär zu
beschränken – etwa im Hinblick auf Kapazitätsgrenzen, die Sicherheit von Plan.One, die Integrität der Server oder
zur Durchführung technischer Maßnahmen im Interesse einer ordnungsgemäßen Erbringung der Leistungen. Die
berechtigten Interessen der Nutzer wird der Anbieter berücksichtigen und z.B. geplante Wartungsarbeiten von
Plan.One vorab auf der Website ankündigen.

3.4
Plan.One ist pro Quartal zu mindestens 95% p.a. zeitlich verfügbar.

3.5
Der Architekt erklärt sich damit einverstanden, dass alle Handlungen, die unter Nutzung seiner Zugangsdaten und/oder
der Zugangsdaten von Administratoren und Nutzern bei Plan.One.vorgenommen werden, ihm zugerechnet werden.
Administratoren und Nutzer sind Erfüllungsgehlifen des Architekten.

4. Nutzerpflichten

Damit Plan.One mit der Vielzahl seiner Nutzer funktionieren kann, müssen von allen Nutzern bestimmte Regeln
eingehalten werden.

4.1 Allgemeines

4.1.1
Für die Inhalte (unter anderem Texte, Bilder, Grafiken und Links), die Administratoren/Nutzer über Plan.One
zugänglich machen oder verbreiten, sind diese auch verantwortlich. Es liegt daher im Verantwortungsbereich von
diesen, sicherzustellen, dass die jeweiligen Inhalte rechtmäßig sind, vor allem nicht gegen geltende Gesetze
verstoßen und keine Rechte Dritter verletzen.

4.1.2
Die Nutzer von Plan.One bedienen sich einer respektvollen Ausdrucksweise und pflegen einen höflichen Umgang
miteinander. Dementsprechend ist es unzulässig, andere Menschen negativ hervorzuheben oder lächerlich zu machen.

4.1.3
Es dürfen keine Kettenbriefe versandt oder Wettbewerbe, Lotterien, Wettspiele oder Ähnliches durchgeführt und/oder
organisiert werden.

4.1.4
Wenn Administratoren/Nutzer Angaben in Profilen und Gruppen machen, müssen diese der Wirklichkeit entsprechen.

4.1.5
Rassistische, gewalttätige, sexistische, diskriminierende oder sonst anstößige Veröffentlichungen, sowie solche,
die Personen, Volksgruppen oder religiöse Bekenntnisse beleidigen, verleumden, bedrohen oder verbal herabsetzen,
sind nicht gestattet.

4.1.6
Es dürfen keine Profile innerhalb von Plan.One eingerichtet werden, die dazu dienen, Informationen auszulesen, zu
speichern, zu bearbeiten, zu verändern, weiterzuleiten oder auf sonstige Weise zu missbrauchen.

4.2 Bei der Veröffentlichung von Bilddateien

4.2.1
Jeder Administrator/Nutzer hat die Möglichkeit, auf Plan.One eine Bilddatei hochzuladen, um diese dem eigenen
Profil hinzuzufügen. Darüber hinaus steht dem Nutzer die Möglichkeit offen, weitere Bilder in so genannten Fotoalben
anzulegen, um diese für sich selbst zu verwalten, Freunden oder sämtlichen Nutzern von Plan.One zugänglich zu machen.
Schließlich hat auch der Gründer einer Gruppe innerhalb von Plan.One die Möglichkeit, eine Bilddatei zu der von ihm
gegründeten Gruppe hochzuladen.

4.2.2
Vor dem Upload einer Bilddatei hat der Nutzer sicherzustellen, dass ihm an dem Foto bzw. der Datei die
ausschließlichen Nutzungsrechte zustehen und die öffentliche Zugänglichmachung der Bilddatei nicht gegen gesetzliche
Vorschriften, die guten Sitten und/oder gegen Rechte Dritte verstößt.

4.2.3
Es ist verboten, über Plan.One Bilddateien mit Gewaltdarstellungen hochzuladen und/oder öffentlich zugänglich zu
machen; zudem dürfen die Bilddateien keine sexuellen, pornografischen, diskriminierenden, beleidigenden,
rassistischen, verleumderischen oder sonstig rechtswidrigen Inhalte oder Darstellungen beinhalten. Ebenso ist
untersagt, solche Bilddateien hochzuladen, auf denen ausschließlich oder unter anderem Firmen-, Marken- oder
sonstige Geschäftszeichen – insbesondere solche von Wettbewerbern von Plan.One – bzw. andere geschützte Zeichen
dargestellt werden.

4.2.4
Sollen Fotoaufnahmen hochgeladen werden, auf denen neben dem Administrator/Nutzer selbst noch eine weitere oder
mehrere Personen zu erkennen sind, darf sowohl der Upload als auch die Markierung bzw. Verlinkung der Bilddatei nur
erfolgen, soweit die Zustimmung des bzw. der Dritten hierzu vorliegt.

4.2.5
Nach dem Upload einer Bilddatei kann diese durch den Administrator/Nutzer, der die Datei hochgeladen hat, jederzeit
mit Wirkung für die Zukunft wieder entfernt bzw. ersetzt werden.

4.2.6
Der Anbieter behält sich vor, Bilddateien und/oder Verlinkungen auf andere Administratoren/Nutzer auch ohne
Vorankündigung zu entfernen, wenn und soweit sich seitens des Anbieters konkrete Anhaltspunkte dafür ergeben, dass
durch eine öffentliche Zugänglichmachung über Plan.One gegen gesetzliche Vorschriften, die guten Sitten und/oder
gegen Rechte Dritte verstoßen wird.

4.3 Bei der Nutzung der Inhalte innerhalb von Plan.One

4.3.1
Die Nutzung von Plan.One und seiner Anwendungen darf ausschließlich zu gewerblichen Zwecken erfolgen. Nutzer dürfen
daher die Kontaktdaten anderer Nutzer, die über Plan.One zugänglich sind, für keine anderen Zwecke nutzen als für
die eigene gewerbliche Kommunikation. Nicht gestattet ist deshalb z.B. die Verwendung der Daten eines Nutzers zum
Zwecke der Personaldatenerhebung durch Arbeitgeber, Ausbildungsbetriebe, Personal- bzw. Arbeitsvermittler,
Universitäten, Fachhochschulen oder durch vergleichbare öffentliche oder private Bildungseinrichtungen.

4.3.2
Jede Nutzung die darauf abzielt, Plan.One über diese zur Verfügung gestellte Anwendungen oder zugänglich gemachte
Inhalte gewerblich oder sonst wie kommerziell zu verwenden, ist untersagt. Das gilt auch für politische Inhalte.

4.3.3
Die über Plan.One zugänglichen Inhalte dürfen – mit Ausnahme der gesetzlich zugelassenen Fälle – nicht ohne
Zustimmung der jeweiligen Rechteinhaber kopiert, verbreitet oder anderweitig öffentlich zugänglich gemacht werden.
Untersagt ist insoweit auch der Einsatz von Computerprogrammen zum automatischen Auslesen von Daten, wie z.B.
Crawlern.

4.4 Nachrichten

Das wiederholte Zusenden von Nachrichten ist unzulässig, wenn ein anderer Nutzer mitgeteilt hat, dass dies nicht
erwünscht ist.

4.5 Störung von Plan.One

4.5.1
Störende Eingriffe in Plan.One sind verboten. Es ist insbesondere untersagt solche Maßnahmen zu ergreifen, die zu
einer übermäßigen Belastung von Plan.One (z.B. massenhaftes Versenden von Benachrichtigungen oder Nachrichten
[“Spam”]) oder zu einer unzumutbaren Belästigung anderer Nutzer führen können.

4.5.2
Elektronische Angriffe jedweder Art in Plan.One (einschließlich sämtlicher zum Betrieb von Plan.One eingesetzter
Hard- und Software) oder auf einzelne Nutzer sind verboten. Als solche elektronische Angriffe gelten unter anderem
die im Folgenden aufgelisteten Maßnahmen:

  • Hacking-Versuche, d.h. Versuche, die Sicherheitsmechanismen von Plan.One zu überwinden, zu umgehen oder auf
    sonstige Art außer Kraft zu setzen,
  • das Anwenden und/oder Verbreiten von Viren, Würmern, Trojanern,
  • Brute-Force-Attacken,
  • Zusendung unverlangter Werbenachrichten (Spam),
  • sonstige Maßnahmen oder Verfahren, die störend in Plan.One einschließlich sämtlicher zum Betrieb von Plan.One
    eingesetzter Hard- und Software eingreifen und/oder Plan.One oder Nutzer schädigen können.

4.5.3
Die Zugangsdaten zu Plan.One sind vom Architekten streng geheim zu halten. Er hat dafür zu sorgen das
Administratoren und Nutzer die Zugangsdaten ebenfalls streng geheim halten. Sollte der Architekt Kenntnis
haben oder nur der Verdacht bestehen, dass die Zugangsdaten einer nicht autorisierten Person bekannt sind,
hat der Architekt dies unverzüglich Plan.One mitzuteilen.

4.6 Sperrung

Nach den gesetzlichen Bestimmungen ist der Anbieter als Diensteanbieter nicht dazu verpflichtet, die übermittelten
oder gespeicherten Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit
hinweisen. Sollte der Anbieter allerdings Kenntnis von der rechtswidrigen Handlung eines Nutzers oder einer
Information innerhalb von Plan.One erlangen, werden die Informationen unverzüglich entfernt oder wird der Zugang zu
diesen gesperrt.

5. Haftung des Anbieters

5.1
Gegenüber Nutzern haftet der Anbieter uneingeschränkt für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder
der Gesundheit, die auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung beruhen sowie für sonstige Schäden,
die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung sowie Arglist beruhen. Darüber hinaus haftet
der Anbieter uneingeschränkt für Schäden, die der Haftung nach zwingenden gesetzlichen Vorschriften wie etwa dem
Produkthaftungsgesetz unterliegen sowie im Fall der Übernahme von Garantien.

5.2
Für solche Schäden, die nicht von Ziffer 5.1 erfasst werden und die leicht fahrlässig durch das Verhalten der
gesetzlichen Vertreter, leitenden Angestellten oder sonstigen Erfüllungsgehilfen des Anbieters verursacht wurden,
haftet der Anbieter nur, wenn es sich um die Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht handelt. In diesem Fall
sind Schadensersatzansprüche in der Höhe nach beschränkt auf die vertragstypisch vorhersehbaren Schäden. Ein Schaden
ist ab einer Höhe von 50.000,00 € nicht mehr vertragstypisch vorhersehbar. Eine wesentliche Vertragspflicht ist bei
Verpflichtungen gegeben, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages erst ermöglicht und auf deren
Einhaltung der Architekt vertraut hat und vertrauen durfte.

6. Datenschutz

6.1
Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von personenbezogenen Daten durch Plan.One richten sich nach den geltenden
datenschutzrechtlichen Bestimmungen, der Allgemeinen Datenschutzinformation zur Nutzung von Plan.One sowie der durch
die Nutzer erklärten Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten.

6.2
Es ist Nutzern untersagt, über Plan.One erlangte Kontaktinformationen anderer Nutzer ohne deren Zustimmung an Dritte
weiterzugeben und/oder diese zum Zwecke der Werbung mit Telefonanrufen (z.B. unerwünschte Anrufe auf dem Handy [Spom]
oder über Internet-Telefonie [Spit]) oder zum Zwecke der Werbung unter Verwendung elektronischer Post (z.B.
unerwünschte E-Mail- oder SMS-Werbung sowie über den Nachrichtendienst von Plan.One oder einen Instant-Messenger
[Spim]) zu nutzen und/oder nutzen zu lassen.

6.3
Der Nutzer willigt ein, dass Plan.One sog. Cookies einsetzt und damit Nutzungsdaten von mir erhebt, verarbeitet und
nutzt. Der Einsatz dieser Cookies dient dazu, Plan.One nutzerfreundlich und nutzerbezogen sowie effektiv und sicher
auszugestalten. So können etwa die beim Einloggen für meine Authentifizierung abgefragten Daten gespeichert werden,
um ein vereinfachtes Einloggen zu ermöglichen. Darüber hinaus dienen Cookies unter anderem auch der persönlichen
Begrüßung in Plan.One und der Bereitstellung von Anwendungen, die auf mich als Nutzer zugeschnitten sind.

Cookies sind alphanumerische Identifizierungszeichen, die temporär im Arbeitsspeicher abgelegt (“Session Cookie”)
oder permanent auf der Festplatte gespeichert (“permanenter Cookie”) werden. Durch die Einstellung des verwendeten
Internet-Browsers besteht die freie Wahl, ob Cookies akzeptiert werden sollen, beim Setzen eines Cookies eine
Information erfolgen soll oder ob alle Cookies abgelehnt werden sollen. Die Funktionalität von Plan.One ist, wenn
funktionsbezogene Cookies abgelehnt werden sollten, jedoch nicht oder nur eingeschränkt möglich; denn bestimmte
Funktionen sind nur verfügbar, wenn und soweit dem Einsatz funktionsbezogener Cookies zugestimmt wird.

6.4
Der Nutzer willigt ein, dass ihm Plan.One Benachrichtigungen zusendet; diese Nachrichten beinhalten Hinweise und
Berichte für Nutzer von Plan.One. Der Nutzer nimmt zur Kenntnis, dass Plan.One hierzu seine personenbezogenen Daten
nach Maßgabe der von ihm gewählten Einstellungen nutzt; demnach erfolgt die Zusendung per E-Mail an die von ihm für
die Nutzung von Plan.One verwendeten E-Mail-Adresse.

6.5
Der Nutzer nimmt zur Kenntnis, dass er die Möglichkeit hat, die vorstehenden Einwilligungen ganz oder teilweise
jederzeit mit Wirkung für die Zukunft ganz oder teilweise gegenüber Plan.One widersprechen kann. Der Widerspruch
ist per E-Mail zu richten an: Plan.One ccs GmbH, Schlüterstraße 40, 10707 Berlin / Deutschland.

7. Sonstiges

7.1
Der Anbieter behält sich vor, Bestimmungen dieser Allgemeinen Nutzungsbedingungen jederzeit und ohne Nennung von
Gründen unter Beachtung der im Folgenden unter Ziffer 7.1.1 bis einschließlich 7.1.3 dargestellten Voraussetzungen
zu ändern.

7.1.1
Von der vorstehenden Änderungsbefugnis ausdrücklich ausgenommen ist jede Änderung der Beschreibung des
Vertragsgegenstands nach Ziffer 3 der Allgemeinen Nutzungsbedingungen. Etwaige Änderungen und/oder Abweichungen
von der versprochenen Leistung wird der Anbieter daher dem Architekten mitteilen und diesem die Fortsetzung des
Nutzungsverhältnisses zu den sich dann ändernden Bedingungen anbieten, wenn infolge der Änderungen und/oder
Abweichungen Interessen des Architekten beeinträchtigt werden.